KinderOrt Köln Lindweiler

          
zurück

Unser Bolzplatz Projekt

von Laura

 

Wir haben beim ersten Treffen mit Frau Beck Zettel bekommen. Jeder hat 4 Zettel bekommen auf die wir schreiben sollten  was  wir auf dem Bolzplatz haben wollen und was wir nicht haben möchten. Danach  haben wir uns  an einem Tisch  versammelt und haben dann alle  gleichen Zettel  auf einen Stapel gelegt. Wir haben dann besprochen was wir in den nächsten Treffen  machen. Beim nächsten Treffen sind wir mit  der Frau Beck auf den Bolzplatz gegangen und haben ihn gemessen. Und wir sind auf dem Bolzplatz herum gelaufen  und dann haben wir gesagt was uns gefällt und was nicht.  Frau Beck  hat es aufgeschrieben und später auf ein Plakat  übertragen. Danach  sind wir alle nach hause gegangen. Am nächsten  Freitag  haben  wir uns  darüber  unterhalten das wir Modelle  bauen  und jeder  sollte  etwas mitbringen. Zum Beispiel:  Joghurtbecher,  Pappkartons und noch mehr. Wir haben die Gegenstände  in einer Kiste gesammelt .

Und beim Treffen danach  haben  wir  uns damit beschäftigt das wir uns mit den Erwachsenen und Jugendlichen  im Lino-Club treffen. Dann haben wir uns an die Arbeit gemacht, das heißt  wir haben  mit den Modellen  angefangen. Wir hatten Becher, CDs, Kartons, Kleister und Kleber, damit haben wir die Modelle gebaut. Wir  haben  den Bolzplatz in der Mitte  geteilt, die  eine Seite  ist für  den Fußballplatz und für die andere Seite haben  wir einen Spielplatz geplant. Auf  den meisten  Modellen waren Fußballtore und Sand, Wiese und Klettersachen .

Als wir fast mit den Modellen fertig waren haben wir Besuch bekommen. Es war eine Journalistin sie hieß Frau Bacher. Sie hat uns Fragen gestellt und uns fotografiert  und ein Video gemacht. Später haben wir erfahren das Frau Bacher uns in die Zeitung gebracht hat mit Bildern und einem Artikel über das was wir gemacht haben .

Nach dem wir die Modelle fertig gebaut haben, haben wir uns nochmal darüber  unterhalten das wir uns im Lino-Club  mit den  Jugendlichen  und Erwachsenen  treffen. Frau Beck hat gefragt ob einer im Lino-Club  etwas sagen will und wer die Schilder halten will. Im Lino-Club bei der Bewohnerversammlung haben Laura, Davina, Rana und Angelo den Leuten erzählt was wir Kinder uns auf dem neuen Bolzplatz wünschen.

An diesem Freitag hatten wir noch mal mit Frau Beck  und da war auch Herr Lill bei. Dort hat er uns gefragt was wir wollen und erzählt was geht und was nicht. Dann haben wir vorgeschlagen das wir auf den Fußballfeld Wiese machen wollen. Dann hat aber Herr Lill gesagt das, das es nicht gut ist weil wenn es regnet wird die Wiese nass  und dann wird alles matschig und  wenn man hinfällt, würde man voller Matsch sein und das wäre bestimmt nicht schön. Aber auch wenn es nicht regnet würde  die Wiese kaputt gehen. Deswegen sollten wir lieber einen Boden nehmen der wirklich fest ist vielleicht nicht  aus Asphalt  sondern es gibt einen Boden der ist nicht hart aber auch nicht zu weich ist das  man nicht drauf laufen kann .
 

zurück